Wasserwerfer
zurück zum Überblick
Wasserwerfer Es können maximal drei Wasserwerfer in einem FireCAN- Netzwerk eingesetzt werden, für die die Knotennummern 25, 26 und 27 verwendet werden. Die Norm lässt unterschiedliche Varianten zur Ansteuerung zu. Bei einfachen Wasserwerfern werden die Bewegungsrichtungen nur durch Ein/Aus-Signale gesteuert. Das FireCAN-Protokoll sieht aber auch die Steuerung mit variablen Geschwindigkeiten oder durch Vorgabe von Sollpositionen vor. Welche Art der Ansteuerung vorliegt, lässt sich mit InsideFireCAN sehr leicht erkennen.
Kontakt Weiter
Nachfolgend sind die Signale eines Wasserwerfers abgebildet. In diesem Fall handelt es sich um den ersten Wasserwerfer mit der Knotennummer 25.
Auf der linken Seite finden sich die Befehle, die vom Gateway gesendet werden. Auf der rechten Seite wird der Zustand des Wasserwerfers zurückgemeldet. Welche Signale aber tatsächlich verwendet werden, hängt von der jeweiligen Ausstattung des Wasserwerfers ab. Die Fenster der beiden anderen Wasserwerfer 2 und 3 mit den Knotennummern 26 und 27 sind prinzipiell identisch.
FireCAN
InsideFireCAN