Gateway

Funktionen und FireCAN-Signale des Gateways

Der wichtigste Teilnehmer im FireCAN-Netzwerk ist das sogenannte Gateway. Das Gateway ist das Steuergerät des Aufbauherstellers, das alle Abläufe steuert und die Rückmeldungen der FireCAN-Komponenten entgegennimmt. Das Gateway stellt die Verbindung zwischen dem herstellerspezifischen Teil der Steuerung und dem standardisierten FireCAN nach DIN 14700 her. Nachfolgendes Bild verdeutlicht die Abgrenzung zwischen dem herstellerspezifischen Teil der Fahrzeugsteuerung und dem normierten FireCAN. Links (blau) die individuelle Steuerung des jeweiligen Aufbauherstellers, rechts (rot) der standardisierte FireCAN und dazwischen das Gateway.

Allgemeine Signale des Gateways

Gegenüber den nachgeschalteten FireCAN-Komponenten verhalten sich die Gateway-Steuergeräte aller Fahrzeughersteller im Prinzip gleich, wobei möglicherweise nicht jeder Hersteller alle Optionen nutzt. In jedem FireCAN-Netzwerk kann es nur ein Gateway geben. Das Gateway hat immer die Knotennummer 01.

In diesem Fenster werden zunächst nur die allgemeinen Signale dargestellt, die das Gateway jeder beliebigen angeschlossenen FireCAN-Komponente zur Verfügung stellt.

Spezielle Signale für jede Komponente

Tatsächlich werden vom Gateway aber noch wesentlich mehr Signale versendet, die dann aber speziell einzelne Funktionen jeder einzelnen FireCAN-Komponente ansteuern und daher nur im Zusammenhang mit der jeweiligen Komponente interessant sind. Diese Signale sind den Detail-Fenstern der einzelnen FireCAN-Komponenten zugeordnet, so dass in der Diagnose-Software die Übersicht optimal gewahrt bleibt.

Nächste Komponente

Menü